Strahlentherapie Pasing

Strahlentherapie Pasing
Home > Strahlentherapie > Funktionsweise

Wie funktioniert die Strahlentherapie?

Therapieplanung und Bestrahlungstechnik

Eine Strahlentherapie besteht im Wesentlichen aus der Therapieplanung und der Umsetzung dieses Plans.

 

Im Vorfeld der Bestrahlung wird im Rahmen der Planung für jeden Patienten genau festgelegt, mit welcher Bestrahlungstechnik das Bestrahlungsgerät bestrahlen soll. So kann man heute zum Beispiel einen Strahl sozusagen "um die Kurve" lenken, so dass konkave oder konvexe Strukturen entweder noch genauer bestrahlt oder noch besser geschont werden können.


Dies führt dazu, dass man etwa einen Tumor mit einer höheren Dosis behandeln kann, während man gleichzeitig die gesunde Umgebung besser schont. Damit erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, den Tumor zu entfernen und eine Heilung zu erreichen – bei weniger Nebenwirkungen.

 

Beispiel: Bestrahlung der Prostata früher und heute – optimale Schonung des Darms

 

Linearbeschleuniger

Wie funktioniert denn nun ein sogenannter Linearbeschleuniger, also das Gerät, mit welchem die Bestrahlung ausgeführt wird?

 

 

Ein Linearbeschleuniger arbeitet nicht mit radioaktivem Material!
In einem Linearbeschleuniger werden zunächst winzige, elektrisch geladene Teilchen, die Elektronen, erzeugt. Diese werden dann durch Magneten nahezu auf Lichtgeschwindigkeit beschleunigt (daher auch der Name des Gerätes).

 

Am Ende der Beschleunigungsstrecke treten sie dann entweder als Therapiestrahl aus dem Gerät aus oder treffen auf eine Wolframplatte im Gerät. Durch diesen Aufprall entstehen sogenannte Photonen, die sich durch ihre physikalischen Eigenschaften hervorragend dazu eignen, Regionen zu behandeln, die tiefer unter der Haut liegen.

 

Während man also mit Elektronen oberflächliche Erkrankungen behandelt, nutzt man für Therapie der meisten Erkrankungen die Photonen. Auch das Licht besteht aus Photonen, die allerdings eine geringere Energie haben als die therapeutisch genutzten Strahlen.

 

Bevor der Strahl aus dem Gerät austritt, wird er durch verschiedene Vorgänge in die Form gebracht, die der Arzt in der Therapieplanung vorgegeben hat. Damit ist sichergestellt, dass nur die Region bestrahlt wird, die auch bestrahlt werden soll.

Strahlentherapie: Therapieablauf »

Aktuell

Komplementäre Therapien steigern Heilungschancen
Als erste Strahlentherapie Münchens begleiten wir die Strahlentherapie bei Krebs mit Naturheilverfahren zur Schmerzlinderung und Stärkung der Selbstheilungskräfte.
Komplementäre Therapien steigern Heilungschancen
Mehr Information »
Sichere Datenübertragung
Zuweisenden Ärzten bieten wir zur sicheren elektronischen Übermittlung von Patientendaten unsere Anwendung für den Datentransfer an. Fragen Sie uns nach Ihrem persönlichen Login »
Wir suchen
eine/n Medizinphysik-Experten/in in Voll- oder Teilzeit für die Erweiterung unseres Therapieangebotes. Falls Sie Lust haben, bei uns anzufangen, sollten wir uns unterhalten »

Kontakt »

Praxis für Strahlentherapie
Steinerweg 5
81241 München


Tel. +49 (0)89 8892 2357
Fax +49 (0)89 8208 9335
info@strahlentherapie-pasing.de »


Anfahrtsbeschreibung »

Sprechstunde

Montag - Freitag 08.00 - 18.00 Uhr
und nach Vereinbarung
Termin vereinbaren »

Kostenfreies WLAN
kostenfreies WLAN!... für unsere Patienten im Wartebereich

Therapie von Tumorerkrankungen Broschüre:
Therapie von Tumorerkrankungen
PDF-Download [290KB] »


 

Therapie von chronischen Schmerzen Broschüre:
Therapie von chronischen Schmerzen
PDF-Download [265KB] »


 

Komplimentäre Therapien steigern Heilungschancen Broschüre:
Komplementäre Therapien steigern Heilungschancen
PDF-Download [700KB] »

DKG Krebsgesellschaft - Zertifiziertes Onkologisches Zentrum Dachverband der Prostatazentren Deutschlands e.V. (DVPZ) - Zertifiziert

Qualitätsmanagementsystem - ISO 9001:2015


© Strahlentherapie Pasing

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung